Mittwoch, 22. Oktober 2014

Warum ich Stampin' Up! Demonstratorin geworden bin

Heute gibt es wahnsinnig viel Text - ganz ungewohnt von mir... Wer nur was Kreatives sehen möchte, bitte weiter ganz nach unter scrollen.

Mein Demodasein


Ich werde oft gefragt, warum ich Demo geworden bin. Oder ob es schwer ist Kunden zu finden. Wie viel Zeit das in Anspruch nimmt. Und viele weitere Fragen zum Demo-sein.

Wie einige schon wissen, bin ich Mutter von vier Kindern. Es ist nicht einfach eine Arbeit zu finden, wo die Arbeitszeiten flexibel sind. Ihr wisst es selbst, wenn ihr Kinder habt. Und eigentlich wäre ich auch völlig ausgelastet mit meiner Liebsten. Aber das Leben besteht nicht nur aus Familie.

Vor vielen Jahren, wo meine drei Jungs alle noch Windel-Träger waren, habe ich es mir gewagt bei eine Direktvertrieb-Firma einzusteigen. Hatte ich Kundinnen? Nein - kein einziger Kunde war im Sicht! Im Ernst - kein einziger. Aber ich habe das Basteln für mich und meine Familie gemacht - und so haben meine Verwandte und Bekannte (die selbst keine Bastler waren) Werbung für mich gemacht. Und schon waren die ersten Kunden da. An diese Stelle ganz liebe Grüße an Yvonne, die zu den Kundinnen erster Stunde bei mir zählt. Und endlich auch meine Kollegin ist. ;-)

Bei diese Tätigkeit habe ich auch Stampin' Up! über eine andere liebe Kundin kennengelernt. Und irgendwann kam es dazu, dass ich bei Stampin' Up! eingestiegen bin. Viele meine alten Bastelkundinnen sind in diese Phase ausgestiegen, haben ganz mit kreativen Sachen aufgehört oder angefangen in ganz andere Richtung sich zu verwirklichen. (Bitte schaut bei Ivonne vorbei - sie näht wunderschöne Sachen, auch im Auftrag.) Aber einige treue Kundinnen - möchte ich sagen, dass es eigentlich mittlerweile liebe Freundinnen sind (Küsschen an euch) - sind dabei geblieben.

Da ich eher eine züchterne, zurückhaltende Person bin, habe ich auch nie großartig Werbung für mich gemacht. Ich erzähle zwar jedem, der danach fragt, gerne was ich mache, aber ich spreche ungerne fremde Leute an. Und trotzdem habe ich mir eine nette Kundenkreis angebaut. Natürlich geht hier der größte Dank an meine Kundinnen! Danke, danke, danke!

Und was das mir gibt? Ich habe wahnsinnig viele nette Leute kennengelernt, die meisten wären wahrscheinlich ohne Stampin' Up! nie in meinem Leben eingetreten. Viele Kundinnen sind echte Freundinnen geworden. Ich habe Spaß an der Arbeit - ich kann mich kreativ verwirklichen, ich treffe mich mit Gleichgesinnten, ich lerne jeden Tag was Neues. Es gibt mir eine wundervolle Abwechslung zum Alltag - ihr könnt nicht glauben welche Wäscheberge und mittlerweile wie riesige Mengen Essen bei uns gekocht wird, geschweige denn Hausis und Mama-Taxi und und und

Und was sagt meine Familie dazu? Halten sie es für Weiberkram? Etwas womit die Mami ein paar Kröten für sich verdient? In diese Hinsicht habe ich wohl ein wahnsinniges Glück. Mein Mann hat mich schon vom Anfang an in jeder möglicher Weise unterstützt - riesen Küss an Dich mein Schatz! - Meine Schwiegereltern haben sich immer als Babysitter angeboten, wenn ich das gebraucht habe - und sie standen auch stets hinter mir. Mein Schwiegerpapa hat mit Formalitäten und Steuerlichen Sachen geholfen und beraten, da ich einfach kein Nerv für so etwas habe. Und da habe ich noch ein Schwager. Er war derjenige, der mein erstes Büro/Bastelraum eingerichtet hat! Hier spreche ich über den Raum, der auch für Gäste zugänglich war. (Mein allerersten Bastelraum hat mein Mann mir in unseren kleinen Wohnung in einer Abstellkammer gerichtet.) Mein Schwager hatte Ideen - ich wäre auf manche Lösungen nie gekommen. Und auch heute kümmert er sich um meine Computer- und sonstige technischen Probleme. Meine Kinder - sie zeigen sich auch ab und an Interesse an basteln - der einer mehr, der andere weniger, aber alle geben mir Zeit zum Basteln und sind (meistens) brav, wenn ich einen Workshop Zuhause habe. (Naja, am Ende bekommen sie doch die übrig gebliebenen Süßigkeiten) Ich glaube ich habe die beste Familie der Welt!

Was den Verdienst angeht - ich habe gesagt, am Anfang (vor Stampin' Up! also) hatte ich keine Kunden. Also auch kein Einkommen. Nicht im herkömmlichen Sinne. Aber ich habe mir meine Bastelmaterialien viel günstiger bekommen. Und glaubt mir, bei der menge Basteleien war es schon eine Menge. :-D

Aber wenn man dann Kundschaft hat, bleibt es einfach nicht aus, dass man Geld verdient. :-) Einige sagen jetzt, dass sie nicht Geld mit ihre Freunden verdienen wollen - aber seid mal ehrlich - meine Freunde die Bäcker, Frisöre, Automechaniker, usw sind, verdienen auch ihr Geld mit mir. Und es sollte auch so sein. Ich kaufe doch lieber bei meiner Freundin ein, als bei einer Wildfremden. Da weiß ich, dass ich einen guten - nein - den besten Service bekomme und unterstütze dabei meine Freunde.

Und Geld ist nicht das einzige, es gibt auch Gratisprodukte, Anerkennung und vieles mehr. Und wer ganz fleißig ist, kann sich auch sogar einen schönen Urlaub mit Partner verdienen!

Und da die Welt des Bastelns auch immer mit den neuesten Trends geht, erwartet uns auch immer etwas neues, modernes, aufregendes. Und kaum jemand kann es warten, was es als nächstes geben wird. Der riesiger Vorteil für alle Neugieriger (so wie ich einer bin) ist es, dass wir die Neuheiten immer früher sehen dürfen und auch austesten können. Ich freue mich jetzt schon auf Weihnachtsferien, wenn ich gemütlich auf dem Couch liege und die neuen Frühjahrs-Sachen kennen lernen darf. ;-)

Habe ich das jemals bereut? Jedes mal wenn ich mein Buchhaltung machen muss. ;-)  Nein, im Ernst, ich hasse zwar das Papierkram, es ist aber wirklich ein kleine Teil der Aufgaben. Ich würde sagen dass, es waren die besten 129 €, die ich jemals für irgendwas investiert habe! Und warum - ich hatte absolut kein Risiko dabei! Ich habe mir schon beim Einsteigen 46 € gespart UND ich hatte die Geschäftsmaterialien noch gratis dazu. Und was wenn ich nichts an Kunden verkauft hätte? Na ja, dann hätte ich 46 € an meinem Einkauf gespart. Für mich ist das jede Menge. Also konnte ich gar nichts verlieren. Aber ich muss euch warnen - wer sich in Erwägung zieht, bei Stampin' Up! einzusteigen, läuft sich in Gefahr wahnsinnig viel Spaß zu haben, nette Leute kennen zu lernen und auch noch Geld zu verdienen!

In diesem Sinne ich danke Euch - meine Familie, meine Freunde, meine Kundinnen! Ihr seid die Besten!!!

Und dass es nicht ganz ohne Werbung vorbei geht. Das Angebot mit 6 Monate lang Gratis-Papier für Neueinsteiger gilt nur noch bis 24.10.2014


Mehr Info findet ihr hier. Und zur Online-Anmeldung landet ihr, wenn ihr hier klickt. Und wie immer, für Fragen bin ich für euch da, alle meine Kontaktdaten sind hier hinterlegt.

Und dann kommt endlich etwas für diejenigen, die Kreatives sehen wollen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen