Sonntag, 18. Januar 2015

Ich bin begeistert! Mein Workshop bei Anna

Zuerst möchte ich ein paar berühmte Wörter zitieren:

Von Rebekah Joy Plett. “Wenn du etwas von einem freien Künstler kaufst, dann kaufst du nicht einfach nur ein Bild oder einen Roman oder einen Song. Sondern Du kaufst hunderte Stunden Experimentiererei, tausende Stunden voller Misserfolg. Du kaufst Tage, Wochen, Monate, Jahre der Frustration und Momente der puren Freude.
Du kaufst Nächte, erfüllt von der Angst, die Miete nicht mehr bezahlen zu können, nicht genug mehr bezahlen zu können, nicht genug Geld zu haben, um sich Essen zu kaufen oder die eigenen Kinder, den Vogel, den Hund zu ernähren.
Du kaufst nicht nur ein Ding, Du kaufst ein Stück Herz, ein Stück Seele, einen intimen Moment aus dem Leben von jemandem.
Aber das Wichtigste: Du erkaufst dem Künstler mehr Zeit dafür, etwas zu tun, für das er ernsthaft brennt; etwas, das all dem genannten, der Angst und den Zweifeln, einen Sinn gibt; etwas, dass das Leben lebenswert macht.”

Und das sind auch wir - wir Bastler, wir sind Künstler, in unseren Werken steckt Herzblut drin. Gestern habe ich jemanden (wieder) getroffen, die einfach das Talent hat, ihren Kunst zu Leben und das noch ohne an sich zu verzweifeln.

So - jetzt fange ich von vorne an. Gestern hatte ich einen sehr schönen Nachmittag bei Anna - wir haben einen Workshop gemacht, wo viele Anfänger dabei sind. Und ihre große Tochter Lea möchte auch mitbasteln. Also habe ich relativ einfache Werke als Muster ausgesucht.

Hier sind zwei meiner Muster


Diese Karte oben hat eigentlich meine Downline Sarah entworfen, ich habe es nur ganz kleines bisschen geändert.


Und wie so oft mit Anfängern, werden die Muster eins zu eins nachgebastelt. Aber gestern nicht. Nein, Anna ihre Gäste waren alle kreativ (was mich natürlich immer sehr freut) aber was mich total begeistert hat, war Lea. Lea ist schon ein großes Mädchen, schließlich wird sie dieses Jahr schon eingeschult. Lea hat fleißig mitgebastelt - na ja, ich könnte behaupten die anderen konnten mir ihr nicht mithalten. Sie hat auch gleich gewusst welche Farben, welche Muster und welchen Stempel sie verwenden möchte. Einfach genial dieses Mädchen!


Und das ist, was Lea aus meine Muster gemacht hat. Ist das nicht gigantisch? Natürlich war das nicht alles, wir haben auch andere Sachen gemacht. Danke Lea, dass du mitgemacht hast!

Ich möchte auch meine Gastgeberin Anna herzlich bedanken, sowie ihre Familie - es war wieder so schön bei euch! Bis nächstes Mal!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen